Portal-HOME arrow Angebot

Main Menu
Portal-HOME
Über uns
Produkte
Aktuelles
Referenzen
Angebot
Fassadenelemente
Bodensanierung
Kontakt
Kontaktformular
Produktdatenblätter
Muster_Datenblatt
Login





Passwort vergessen?
Wer ist Online?

„Angebot der Woche…“


Hochleistungsmatte aus AR- Glasfasern

Anwendungsbereiche:

Fußbodensanierung auf maroden Sulfat- und Zementestrichen, Magnesiaestriche, Gussasphalt, Rohdecken aus Beton, Holzdielen, Spanplatten, Trittschall- und Entkoppelungsmatten, Gipsfaser- und Gipskarton, Hohlraum- und Doppelbodensystemen


Die Kombination von Beton und auf Zug belastbaren AR-Glasfasern im Verbund führt zu einem duktilen, d.h. schlagzähen und biegefesten, gewissermaßen „quasi-elastischen“ Werkstoff mit bemerkenswerten Eigenschaften.

Glasfaserbeton besteht aus einem Feinbeton und einer Armierung aus alkaliresistenten Glasfasern (AR-Glas gemäß DIN 1259-1)

Der spröde Werkstoff Beton weist sehr gute Druckfestigkeiten, jedoch relativ geringe Zugfestigkeiten auf.

Fein gesponnene Glasfasern verfügen über hohe Zugfestigkeiten, ohne umgebende und geeignete Matrix sind sie jedoch als ungeeignet zur Verwendung als biegesteife Konstruktion zu betrachten.



Schon eine geringe Faserzugabe verändert die Eigenschaften des Betons bzw. zementärer Bindemittelsysteme.

Die dosierte Zugabe geeigneter Fasern hingegen beeinflusst die Eigenschaften in gewünschter Richtung und vergütet das Beton-/-Fasergemisch, das dadurch zu einem als „Verbundwerkstoff“ zu betrachtendem, mineralischem Bindemittelsystem wird.

Es gibt eine große Reihe weiterer, wichtiger Einflussfaktoren, die Qualität und Klassifizierung eines Glasfaserbetons bzw. textil armierten Bauteils bestimmen:

  • Rohstoffauswahl und Zusammensetzung
  • Verarbeitungsverfahren
  • Nachbehandlung
  • Gestaltung
  • Oberflächenbeschaffenheit


Nicht zuletzt bestimmt die Komplexität eines Bauteils die Auswahl der erforderlichen Maßnahmen, um zum gewünschten Ergebnis zu gelangen.

Zunehmend wird der Glasfaserbeton, in neuerer Zeit auch der textil armierte Beton, außerhalb traditioneller Betonwerke entwickelt und produziert. Mit konventionellen, schweren Betonfertigteilen hat das filigran ausgebildete faserarmierte Betonelement und entsprechend leichtgewichtigere Bauteil immer weniger gemein.

Zur Fertigung von Glasfaserbeton und/oder textil armiertem Beton werden außerdem keine massigen, schweren und voluminöse Einrichtungen benötigt. Es sind eher handwerkliche, flexible Strukturen erforderlich.

Der gewissermaßen „neue“, durch erheblich geringeren Querschnitt auch erheblich leichtere -textil armierte- Beton erlaubt Visionen, Innovationen und Neubelebungen alter Ideen. Er basiert auf einem bewährten, physiologisch unbedenklichen und preiswerten Baustoffsystem aus mineralischen, unbegrenzt vorhandenen Rohstoffen, bei gleicher Dichte besteht zu nahezu 100 % aus Silizium und Wasser und… wenn gewünscht, auch viel Luft (-poren). Dann taugt er auch zur Isolierung… die mineralischen Glasfasern sorgen für die stabilisierende, integrale Struktur in expandiertem oder mit Leichtzuschlägen beaufschlagtem Feinbeton.

Was dazu benötigt wird, gehört zu unserem Knowhow.




„Ein ähnliches Produkt…“


Glasfasern

Anwendungsbereiche:

Fußbodensanierung auf maroden Sulfat- und Zementestrichen,






Hochwertiges Produkt....

Glasfasern für Beton....

Drucken E-Mail